BlackBerry im Auto – Ford-Sync mit App-Link

Hallo BBSC – Beeren – Fans,

heute dreht sich mein kleiner Erfahrungsbericht um die sichere Verwendung eurer Beere im Auto.

Schon lange habe ich für das Thema Einbindung des Smartphones im Auto interessiert und die Berichte zu Apple CarPlay, Mirror-Link und AndroidAuto verfolgt.

Da aktuell die Anschaffung eines neuen Autos anstand, habe ich mich noch etwas intensiver mit dem Thema auseinandergesetzt.

Die Volkswagen Gruppe zum Beispiel setzt in ihren aktuellen Modellen stark auf die Anwendungen Apple CarPlay, Mirror-Link und Android-Auto. Mirror-Link und Android-Auto sollten mit dem Priv funktionieren, da ich aber erstmal bei BB10 bleiben möchte bin ich schlussendlich bei Ford-Sync gelandet. (Das Auto hat mir natürlich auch am Besten gefallen 🙂 schon immer Ford -Fan gewesen)…

Ford verwendet ab Sync-3 die Software von BlackBerry® QNX. Die vorherigen Versionen stammen noch von Microsoft.

So auch die in meinem Auto verbaute SyncVersion, die aber schon die Zusatz-Funktion „App-Link“ integriert hat.

Bei Ford wird in vielen Berichten das relativ kleine Display bemängelt. Da die Software jedoch stark auf die Bedienung per Sprache setzt, finde ich persönlich das Display vollkommen ausreichend. Der Touchscreen im Seat Ibiza den ich testen konnte war zwar groß, hat aber auch nicht alle Eingaben sauber umgesetzt.

Generell spielt es bei allen Ford Sync-Versionen weniger eine Rolle welches Telefon man verwendet, was ich sehr gut finde. Auch ältere Telefone (z.B. das BlackBerry 9780) lassen sich noch sinnvoll und sicher verwenden.

Auf der Homepage von Ford lässt sich dann abrufen welche Funktionen sich über das verwendete BlackBerry® nutzen lassen.

Homepage Ford

Wenn das Smartphone über Bluetooth verbunden ist, wird auf einem BlackBerry® 10 – Gerät im Sperrbildschirm nochmals angezeigt welche Funktionen unterstützt werden.

Sperrbildschirm.Passport

Über das Menü des Autoradios könnt ihr dann euer BlackBerry® auf App-Link kompatible Apps durchsuchen. Diese muss dann einmalig aktiviert werden. Wenn die App läuft kann sie nun während der Fahrt nur noch über die Steuertasten des Autoradios oder per Sprache gesteuert werden.

Menü App-Suche

Ruft ihr die App über euer BlackBerry® auf, erscheint nur ein Hinweis das die App mit Sync verbunden ist. Die Bedienung am BlackBerry® selbst ist nun aus Sicherheitsgründen nicht mehr möglich.

Bei Spotify erscheint z.B.:

Sperrbildschirm Spotify

Bei der App „Die Welt“ erscheint ein Sperrbildschirm der Tipps zur Sprachsteuerung gibt:

Sperrbild "Die Welt"

Die Verfügbarkeit von App-Link Programmen ist in jedem Land verschieden. Auch hier könnt ihr euch auf der Ford Homepage näher informieren.

Ford sucht ständig nach neuen Apps und stellt Entwicklern die nötigen Informationen zur Verfügung. Diese können dann die Funktion „App-Link“ integrieren.

Bei der App „Die Welt z.B. lief die App aus der BlackBerry-World nicht, die Android-App ließ sich verbinden. Hier scheint die Android-Version bereits kompatibel zu sein, die „built for BlackBerry“ wiederum (noch?) nicht.

Startbildschirm "Die Welt"

Leider musste ich im Alltag immer wieder feststellen, dass der App-Link mit den Android-Anwendungen „zickte“. Am besten funktionierte das Ganze wenn die Apps vorher geöffnet wurden und das Telefon erst im Anschluß per Bluetooth verbunden wurde.

Generell muss man der Ford-Sprachsteuerung ein Kompliment machen. Bei den Grundfunktionen, die auch mit älteren Modellen funktionieren, hat sie bisher alle Eingaben top verstanden und umgesetzt. Die Sprachwahl über das ausgelesene BlackBerry – Telefonbuch funktionierte von Beginn an sehr zuverlässig.

Bei YouTube finden sich auch einige Videos die die gute Verständlichkeit demonstrieren.

Beim Passport werden generell folgende Funktionen unterstützt:

  • Audiostreaming (im Gerät gespeicherte Musik)
  • Mediensteuerung (z.b. zum nächsten Titel springen)
  • SMS
  • Zugriff auf das Telefonbuch (Sprachwahl)
  • Blackberry Assistant

Erhaltet ihr während der Fahrt eine SMS auf eurer Beere, so könnt ihr euch diese vorlesen lassen. Ihr könnt sie anschließend auch über Sync beantworten. Diese Funktionen sind auch in allen älteren Sync -Versionen ohne „App-Link“ vorhanden.

Sync macht die Verwendung des Telefons im Auto schon um ein Vielfaches sicherer. Bei den kommenden Versionen aller Hersteller zum Thema „Connected Car“ wird sich in den kommenden Monaten wohl noch einiges tun.

Wir dürfen gespannt sein…

euer Michael vom BBSC-Deutschland