Tumblr auf OS10

Tumblr erfreut sich vielerorts wachsender Beliebtheit und das Konzept dabei ist so einfach wie genial. Man bekommt die Möglichkeit einen individuellen oder persönlich Blog zu erstellen und kann diesen mit vielen anderen teilen.

An sich sind Blogs ja nichts neues, jedoch bietet Tumblr nicht nur die Möglichkeit eigene Beiträge zu erstellen, sondern auch fremde Inhalte in seinen Blog zu integrieren. Ich selbst benutze Tumblr hauptsächlich zur medialen Unterhaltung und um Beiträge für meine Kanäle zu sammeln.

Nun ist es unter OS10 leider so,  dass das Betrachten der Seite im klassischen BlackBerry Browser, eher einer Katastrophe gleicht und den Browser schnell einfrieren lässt. Aus diesem Grund möchte ich heute zwei App’s vorstellen, die für Tumbler geeignet sind.

Zum einen wäre da die App Bee, welche es als gratis Version
oder als Pro Version für 1,79€ in der World gibt.

Zum anderen die von mir bevorzugte App Wall10  die ebenfalls für 1,79€ angeboten wird.

Es gibt noch weitere Klienten, die möglicherweise auch den Ansprüchen entsprechen. Ich möchte mich jedoch auf diese beiden beschränken. Zu erwähnen wäre noch, dass ich beim Bee Klienten die Pro-version getestet habe. Zum App-umfang der Free-version kann ich leider keine Auskunft geben.

Beginnen möchte ich mit dem Thema Optik. Beide Klienten unterstützen das Dark Theme.

Das Dashboard unterscheidet sich im Wesentlichen in der Größe der Vorschauen. Bei Bee kann man auswählen, ob es als Thumbnail oder als größere Vorschau gezeigt wird. (das untere Foto zeigt den Bee Klient mit normaler Vorschau) Wählt man die Thumbnails, hat es den Charme von Twitter. Wall10 hingegen hat darauf verzichtet. Hier werden die Beiträge immer in voller Größe angezeigt. Beim Bee Klienten besteht außerdem die Möglichkeit einzeln durch die Beiträge im Daschboard zu klicken.

Das hab ich beim Wall10 noch nicht entdeckt. Aber auch hier würde ich mir die Integration von Wischgesten wünschen um es komfortabler zu gestalten.

Der Aufbau bzw die Bedienung der App’s ist in einigen Punkten verschieden. So bietet Wall10 die Möglichkeit mit Tastenkombinationen das Dashboard zu filtern.

Das vermisse ich bei Bee. Zwar kann man in beiden App’s bestimmte Blogs nach Interessen durchsuchen, jedoch ist die Suchfunktion des Wall10 für mich besser durchdacht, da ich dadurch bei der Suche nicht auf einen speziellen Blog beschränkt bin.

Was das posten von Beiträgen angeht, funktionieren beide gleichermaßen gut. (oben Wall10 – unten Bee)

Für alle, die wie ich gern Gif’s posten, sei erwähnt, dass die Schaltfläche für Gif’s in beiden Klienten (anders als bei Android) fehlt. Der Upload funktioniert bei Wall10 jedoch prima aus jedem BlackBerry Album heraus. Bei Bee hingegen muss man den Umweg  über den Fotoupload in der App machen. Das ist für mich im übrigen der Hauptgrund, weshalb ich Wall10 den Vorzug gebe.

Mein Fazit: Beide Klienten bringen Tumblr komfortabel auf die Beere und mit beiden macht Tumblr Spaß. Für welchen Klienten man sich am Ende entscheidet, ist reine Geschmackssache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × eins =

*